Modern Metal Germany > Interviews > Auf ein Bier mit... > Auf ein Bier mit… PROMISE

Auf ein Bier mit… PROMISE

Aus zwei mach eins: PROMISE setzen sich aus A Long Way To Fall und ihrem neuen Sänger Danny zusammen. Doch ersparen sie sich den Marsch durch die Fußstapfen ihrer früheren Bands, sondern schaffen sich einen ganz eigenen Weg und lassen dabei auch deutlich mehr Ausflüge in andere musikalische Bereiche zu. Vor allem die gesangliche Varianz macht PROMISE zu einem vielversprechenden Newcomer – wäre da nicht ein Virus, das die Welt seit Monaten in Atem hält. Doch von vorerst ausbleibenden Konzerten lassen sich die fünf Jungs aus Stuttgart nicht entmutigen. Stattdessen promoten sie ihre Debüt-EP UNBREAKABLE, die im Januar auf den Markt kommen soll, durch Studio Diary Videos und die zwei ersten Auskopplungen ‘Souvenirs’ und ‘Human Lips’. Wir treffen PROMISE auf ein Bier…

Die Band setzt sich aus dem neuen Frontmann Danny und den restlichen Bandmitgliedern der ehemaligen Band A Long Way To Fall zusammen. Wir wollen als eigenständige neue Band wahrgenommen werden, deshalb haben wir uns auch zu einem neuen Bandnamen und neuem Design entschieden.

Wir selbst würden unsere Musik als Metalcore mit Pop-Punk und Hardcore Elementen beschreiben. Wir denken, viel kommt aus dem Metalcore oder Hardcore, aber auch von anderen Genres wie Pop, Hip-Hop und Rap lassen wir uns gerne mal inspirieren. Wir sind da alle ziemlich offen und setzen uns ganz bewusst keine Grenzen.

Das ist natürlich bei allen Bandmitgliedern total unterschiedlich. Wer sich dafür interessiert, darf gerne unsere Spotify Playlist „AMAZING METAL CONTENT“ auschecken. Diese enthält von allen Bandmitgliedern die aktuellen persönlichen Lieblingssongs und wird alle paar Wochen von uns aktualisiert.

Sehr schwierige Frage, es gab dieses Jahr wieder einige starke Releases, was uns aber auf jeden Fall im Kopf geblieben ist, war der Release von The Ghost Inside, weil einfach eine unfassbare Geschichte dahinter steckt.

Jeder Song darauf hat seine eigene Botschaft und seinen eigenen Stellenwert für jeden einzelnen von uns, daher fällt es uns schwer, uns auf einen zu einigen, der uns am wichtigsten ist.

Als PROMISE haben wir noch nie live gespielt, wir arbeiten zwar schon seit Anfang 2020 an unserem Projekt, sind aber erst im August damit an die Öffentlichkeit gegangen. Somit gab es bisher keine Chance. Bis jetzt sind keine Konzerte geplant und wir lassen uns einfach mal überraschen, was die Zeit so bringt. Aktuell ist es ja recht schwierig abzusehen, wann wieder Konzerte möglich sein werden.

Eigentlich ist es ein Versprechen an uns selbst, wir wollen in unseren Hörern und der Welt etwas mit unserer Musik bewegen und das mit genau der Musik, die auch uns selbst antreibt.

Parkway Drive oder Thy Art is Murder.